Loches-Platz in Wermelskirchen - Entwicklung der innerstädtischen Nahversorgung

Entwicklung eines zentralen Innenstadtplatzes mit Lebensmittelvollsortimenter sowie weiteren Nutzungen (Handel, Dienstleistungen, ggf. Wohnen) unter Beibehaltung der Nutzung als Markt- und Kirmesplatz

Ausgangslage:

- seit der Schließung des Kaufparks 2014 existiert mit Ausnahme eines sehr kleinen Discounters kein Lebensmittelnahversorgungsangebot mehr in der Innenstadt
- geplante Ansiedlungen außerhalb des Zentralen Versorgungsbereiches waren nicht umsetzbar und nicht erwünscht
- Loches-Platz ist nach mehreren gescheiterten Entwicklungsanläufen weiterhin eine mindergenutzte Fläche in städtischem Eigentum (überwiegend Parkplatz, ein kleiner Lebensmitteldiscounter), die nach dem Innenstadtumbau übrig geblieben und noch nicht entwickelt ist

Zielsetzung:

- Wiederherstellung der Lebensmittelversorgung in der Innenstadt
- ggf. Ergänzung weiterer Nutzungen zur Stärkung des Zentralen Versorgungsbereichs
- Erhalt einer ausreichenden Wochenmarkt- und Kirmesfläche (Herbstkirmes)
- Behebung des städtebaulichen Missstandes

Strategie:

- Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts
- Investorenwettbewerb mit Fokus auf Städtebau, Einzelhandelsverträglichkeit, Verkehr, Denkmalschutz etc.
- ggf. Anpassung Planrecht

Share on Facebook Share on twitter Email

Projekt-Info

Fläche

11 ha

Status

in Planung

Maßstab

S

Projectpartner

Florian Leßke, Amtsleiter des Amts für Stadtentwicklung,
f.lesske@wermelskirchen.de
02196 / 710-610

Bernd Röthling, Amt für Stadtentwicklung,
b.roethling@wermelskirchen.de
02196 / 710-613